Online-Einkäufe
Produkte
Kontakt

tel.: (52) 561 04 09
fax.: (52) 385 21 46
kom. 888 444 419

www.coregravel.pl
biuro@ecomaxnaklo.pl

Katalog zum Downloaden
Sie sind hier: Hauptseite Offerte Coregravel Panels Coregravel Installation

Installation

Die Panels Coregravel werden schnell, einfach und ohne fachliche Vorbereitung verlegt. Abhängig von den Geländebedingungen, z.B. Boden, Wasserdurchlässigkeit, Belastung, soll man die entsprechende Vorbereitung und Befestigung des Geländes beachten. Bei den Investitionen wie Haus-Kiespfade, Grillplätze oder die Oberflächen der Lauben auf dem Sand-Kies-Boden kann der Geländeausgleich und -befestigung sowie die Verlegung und die Ausfüllung des Panels ausreichend sein.

Die Verlegung der Panels und der Gitter soll immer in der Ecke, normalerweise in der linken Ecke begonnen werden. Die Verbindungen Panel - Panel müssen unten liegen und in die Verlegerichtung gerichtet sein. Wenn die Verlegung entlang die vorhandenen Ränder erfolgt, soll man den Abstand von 1 cm bis zu 2 cm, Dilatationszone, halten. Die Erleichterung bei der Verlegung ist es, dass das Blatt des Panels 1200mm x 800mm groß ist, was ihre Verlegung deutlich erleichtert und beschleunigt. 

 

Einfach, billig und problemlose Installation Hinterhof über Titeln:

http://vimeo.com/47458940

Machining / Cutting

Das problemlose und einfache maßgerechte Zuschneiden mit der Kreissäge oder Winkelschleifmaschine, und bei kleinen Arbeiten mit Schweifsäge oder Handsäge, u.a. 

Verkehr der Fußgänger und PKW

  1. die obere, harte Bodenschicht abtragen
  2. den Kies 5/32 unter dem Winkel von 30 verteilen und verdichten; für die PKW die Dicke abhängig vom Gelände 20-45 cm. (Sand/Kies oder Ton)
  3. keine Bau-Geotextilie erforderlich
  4. den Kies lose auf die Dicke von ca. 2 -3 cm als Ausgleichschicht ausschütten
  5. das Verfüllmaterial max. bis zu 2 cm über die Ebene der Module auftragen
    • Ausfüllung mit Zuschlagstoff: wahlweise Kies oder Splitt auftragen

Bordsteinabschluss Eingesetzte Lösungen:

  • keramische Ziegel oder Naturstein
  • Ränder EKObord
  • Aluminiumleiste oder Brett
  • Granit- oder Betonbordstein

In jedem Fall sollte der Bordstein einige Zentimeter über die Ebene der Oberfläche liegen, weil:

  1. schützen vor dem Abschütten des Zuschlagstoffes außer die gekennzeichneten Oberflächen der Pfade und anderen Investitionen
  2. schützen die Panels auf den Überfahrtsstellen auf die Oberfläche.
  3. Es ist nicht notwendig die Bordsteine zu verlegen, und das Panel ist in die Tiefe des Bodens eingesunken.

Füllung:

Am besten soll man den Kies (Splitt) von der Größe: 6-10, 8-12,12-16 oder 8-16 verwenden.

Abhängig vom Typ der Benutzung wählen wir den Typ des Splittes oder des Kieses: runder Kies, ohne scharfe Ränder - mehr empfohlen auf den Oberflächen der Spielplätze aus der Hinsicht auf die Sicherheit der Kinder, Splitt-Typs auf die Oberflächen für PKW-Verkehr.

Die volle Beständigkeit der Oberfläche gegen die Belastung von 150 Tonnen/m*Panel wird nach der Ausfüllung mit dem Zuschlagstoff erreicht. Bis zu dieser Zeit empfiehlt man nicht, das Panel für den PKW-Verkehr zu verwenden.